alles ist wahr

28. Oktober 2009 |

Unendlicher Spaß, Endnote 1:

1. Methamphetamin, auch bekannt als Crystal Meth.

heute, 28.10.2009, melden die Agenturen, dass der frühere Tennis-Profi André Agassi „zugegeben“ habe, 1997 regelmäßig Crystal genommen zu haben. Nur dann? Hat er dann vielleicht Infinite Jest gelesen?

5 Kommentare zu alles ist wahr

Avatar

Stephan Bender

28. Oktober, 2009 um 12:22

„Crystal Meth“ ist Schnee von gestern.

Avatar

Guido Graf

28. Oktober, 2009 um 12:27

eben: 1997.

allerdings immer noch sehr wirkungsvoll.

und Schnee: ja, allerdings:

US, Seite 77 f.

Freizeitdrogen gehören mehr oder weniger zur Tradition jeder US-
amerikanischen weiterführenden Schule, was an den beispiellosen
Spannungen liegen mag: Postlatenz, Pubertät, Angst, das drohende
Erwachsenenalter usw. Hilfe beim Umgang mit den intrapsychischen
Stürmen usw. Seit Gründung der E. T. A. hat es dort immer einen
gewissen Prozentsatz hochkarätiger junger Spieler gegeben, die ihren
inneren Klimaveränderungen chemisch entgegentraten. Zum Groß-
teil handelt es sich dabei um guten, sauberen und befristeten Spaß;
eine traditionell kleinere und härtere Gruppe neigt jedoch zu einer
Individualchemie, um mit den besonderen Anforderungen der E. T. A.
klarzukommen – Dexedrin oder Schwachstrommethedrin5 vor dem
Spiel und Benzodiazepine6, um nach dem Spiel wieder runterzukom-
men, obendrein Mudslides oder Blue Flames in einem verständ-
nisvollen Nachtclub7 an der Comm. Ave. oder Bier und Bongs des
Nachts in einer verschwiegenen Ecke der Academy, um den Zyklus
von Uppern und Downern kurzzuschließen, Pilze, X oder irgendeine
von den Milde-Designer-Sorten8 – gelegentlich auch mal einen klei-
nen Black Star9, an einem spiel- und zwanglosen Wochenende, um
die Hauptplatine an die Wand zu fahren, die Schaltkreise in die Luft
zu jagen, sich langsam zu bekrabbeln, die neurologische Wiederge-
burt einzuleiten und den Kreislauf von vorn zu beginnen … wenn
die Grundverkabelung in Ordnung ist, kann dieser ewig gleiche Zy-
klus durch die gesamte Adoleszenz und manchmal bis in die frühen
Zwanziger hinein erstaunlich gut funktionieren, bevor sich die ersten
Altersbeschwerden bemerkbar machen.

Avatar

Stephan Bender

28. Oktober, 2009 um 12:59

Drogen sind was für Leute, die mit Sex und Alkohol nicht umgehen können. Ein betrunkener oder körperlich ausgelaugter Tennisspieler erfüllt natürlich niemals die Erwartungen der Upper-Class, die dort auf den Rängen sitzt und modernen Gladiatorenspielen zuschaut.

Da sind mir die berühmten Elefanten aus Afrika, die im tiefen Urwald vergorene Früchte schlabbern und dann sturzbetrunken durch die Wildnis torkeln, lieber.

Und damit kommen wir zu André Agassi: Der Mann ist im Gegensatz zu anderen Sportlern kein Idiot, hat eine wirklich tolle Frau, zwei Kinder und wüßte genauso gern wie Hal Incandenza, was ihn da eigentlich geritten hat. Sonst würde er nicht solche Sachen herausposaunen….

Avatar

Guido Graf

28. Oktober, 2009 um 13:23

schön, dass Sie seine Frau auch gut kennen; ansonsten gibt es da ja noch andere Versionen; womit wir zugleich diese Diskussion auch beenden können

Avatar

Roadrunner

30. Oktober, 2009 um 13:01

Noch besser als der ‚Crystal Meth‘-Konsum ist allerdings diese Geschichte, die man sich sehr gut als irrwitzige Episode in U.S. vorstellen kann:

http://portal.gmx.net/de/themen/sport/sportmix/9217098-Agassis-Loewenmaehne-war-ein-Toupet.html

Jetzt kommentieren

Über das Buch

1996 erschien »Infinite Jest« in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Vor einem Jahr nahm sich David Foster Wallace das Leben. Sechs Jahre lang hat Ulrich Blumenbach an der Übersetzung von Wallaces Opus magnum gearbeitet, dem größten Übersetzungsprojekt in der Geschichte des Verlags Kiepenheuer & Witsch.
Mehr zum Buch »
Termine zum Buch »

April 2020
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
  • TRIO 24: Ach du dickes Ding! | Sätze&Schätze: [...] Kapituliere ich ausnahmsweise vorzeitig, plagt mich noch lange, lange Zeit ein schlechtes Gewi [...]
  • Christian: Gibt es auch günstiger: http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B005NE5TA4/ref=dp_olp_used?ie=UTF8 [...]
  • Steffen: Ja tatsächlich tolle Idee und schön umgesetzt. Das ist ein ziemlich vertrackte Stelle im Buch der [...]
  • (ohne Titel) « VOCES INTIMAE: [...] aus Berlin zu sein, ist wohl nur für Berliner eine relevante Information. Like this:LikeS [...]
  • VOCES INTIMAE: [...] aus Berlin zu sein, ist wohl nur für Berliner eine relevante Information. Like this:LikeS [...]