René Hamann

Federer in vier

6 Sep 2009

Während ich gestern im Zug von Emmerich via Duisburg nach Berlin saß und mir das Abteil mit zwei anderen Lesern teilen musste – einem jungen Mann mit Brille und Koteletten, der einen Trashroman las, erschienen bei Bastei Lübbe, der interessanterweise ein Frank-Schirrmacher-F.A.Z.-Zitat auf dem Rücken stehen hatte, und einer circa 45 Jahre alten Frau, die […]

Weiterlesen...

Angst & Feuer

1 Sep 2009

„Es gibt so etwas wie politischen Sex.“ (S. 133) Die Fahne von Schalke 04 flattert an der in der Gärtnerei angebrachten Stange. Entfernung vom Point of View circa 300m. Den Großteil des gestrigen und heutigen Pensums U.S. habe ich auf einem Liegestuhl auf der Terrasse meines Vaters gelesen. Emmerich, Niederrhein. Am Abend, als ich ungefähr […]

Weiterlesen...

Yucca-Palme

28 Aug 2009

Heute ist ein etwas lahmer Tag. Ich verhandele mit meinem Mitbewohner über die Lieferung Holz, die am 7. September kommen wird. Er ist Vorratskäufer, ich Aufbraucher. Im Keller ist noch Holz für mindestens drei Monate. Gut, der Winter wird wie immer hart, und wir werden länger als drei Monate heizen müssen. Er hat gewonnen. Vorgestern […]

Weiterlesen...

Santa Maria

24 Aug 2009

Heute, am offiziellen Tag der Veröffentlichung dieses Buchs, habe ich lange in der Sonne gesessen, mit hochgezogenen kurzen Ärmeln, also schulterfrei, und habe, da ich auf die Zeitungen warten musste, in einem anderen Buch gelesen, nämlich in Hans Fallada: In meinem fremden Land, übrigens auch eine gute Darstellung von Paranoia in einem paranoiden Land, um […]

Weiterlesen...

Heute, am denkbar heißesten Tag des Jahres, ist das Buch gekommen. Ein Ziegel. Er fiel auch gleich runter und hat seine erste Katsche, links oben. Heute Morgen, beim Basketball, fühlte ich mich kurz nackt. Unter der Sporthose trug ich eine weite Unterhose. Später hatte ich ein Déjà-vu. Der Ziegel macht keinen Eindruck auf mich, vor […]

Weiterlesen...

Über das Buch

1996 erschien »Infinite Jest« in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Vor einem Jahr nahm sich David Foster Wallace das Leben. Sechs Jahre lang hat Ulrich Blumenbach an der Übersetzung von Wallaces Opus magnum gearbeitet, dem größten Übersetzungsprojekt in der Geschichte des Verlags Kiepenheuer & Witsch.
Mehr zum Buch »
Termine zum Buch »

November 2020
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
  • TRIO 24: Ach du dickes Ding! | Sätze&Schätze: [...] Kapituliere ich ausnahmsweise vorzeitig, plagt mich noch lange, lange Zeit ein schlechtes Gewi [...]
  • Christian: Gibt es auch günstiger: http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B005NE5TA4/ref=dp_olp_used?ie=UTF8 [...]
  • Steffen: Ja tatsächlich tolle Idee und schön umgesetzt. Das ist ein ziemlich vertrackte Stelle im Buch der [...]
  • (ohne Titel) « VOCES INTIMAE: [...] aus Berlin zu sein, ist wohl nur für Berliner eine relevante Information. Like this:LikeS [...]
  • VOCES INTIMAE: [...] aus Berlin zu sein, ist wohl nur für Berliner eine relevante Information. Like this:LikeS [...]