Unendliches Spiel

14. März 2016 |

Unendliches Spiel: Die Goldene Maschine

Die Goldene Maschine

mit Unendlicher Spaß: Das größte Hörspiel aller Zeiten

Ein Radio-, Internet- und Museumsprojekt von Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli

Ein Projekt von WDR 3 in Koproduktion mit Bayern 2 / Deutschlandfunk unterstützt von Film- und Medienstiftung NRW / Kiepenheuer & Witsch / K20 Kunstsammlung NRW

Das größte Hörspiel aller Zeiten soll es werden – und jeder kann mitmachen. Auf www.unendlichesspiel.de eine Seite des Jahrhundertromans Unendlicher Spaß einlesen, hochladen und anhören: Zusammen mit der unendlichen Komposition von Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli (Martin Gretschmann) ist das ein „Unendlicher Spaß“.

Was bisher geschah: Vor 20 Jahren erschien die amerikanische Originalausgabe des Mammutwerks Unendlicher Spaß von David Foster Wallace. Es gilt als eines der einflussreichsten Werke unserer Zeit und machte Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Sechs Jahre lang arbeitete der Übersetzer Ulrich Blumenbach an der 1.500 Seiten umfassenden Übertragung des Romans ins Deutsche. Für das Hörspielprojekt konnte er als Sprecher gewonnen werden: er liest die 388 Anmerkungen des Romans.

„Unendlicher Spaß“ – so heißt ein Film von James O. Incandenza, einer Hauptfigur des Romans. Er ist so unterhaltsam, dass jeder, der ihn einmal sieht, damit nicht mehr aufhören kann und elend zugrunde geht. Terroristen wollen diesen Film als Waffe einsetzen.

„unendliches spiel unendlicher spaß“ lädt dazu ein, Teil der Vorlese-Community zu werden, die diesem Roman ihre Stimme gibt. Auf der Netzseite www.unendlichesspiel.de kann sich jeder eine Seite des Romans reservieren, sich selbst beim Vorlesen aufnehmen, das Aufgenommene zur Kontrolle anhören und hochladen. Dann sind wieder die Hörspielmacher an der Reihe, die die Sprachaufnahmen musikalisch arrangieren.

Die Musik dazu komponiert 24 Stunden, sieben Tage die Woche und ein Jahr lang die „Goldene Maschine“: ein analoger Synthesizer, der aus 57 Modulen mit 172 Kabeln und über 200 Reglern eine sich theoretisch nie wiederholende Musik komponiert. Über eine Live-Cam kann der Maschine, die im Foyer von K20 Kunstsammlung NRW in Düsseldorf steht, beim Komponieren zugesehen und -gehört werden: auch das auf www.unendlichesspiel.de

Hier können auch die von dem Künstlertrio Szene für Szene mit der unendlichen Musik und den Anmerkungen verbundenen eingelesenen Passagen angehört und kostenlos heruntergeladen werden. Am Ende soll das Hörstück „unendliches spiel unendlicher spaß“ von Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli annähernd 100 Stunden und den gesamten Roman umfassen: “Unendlicher Spaß” mit dem „unendlichen spiel“!

Jetzt kommentieren

Über das Buch

1996 erschien »Infinite Jest« in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Vor einem Jahr nahm sich David Foster Wallace das Leben. Sechs Jahre lang hat Ulrich Blumenbach an der Übersetzung von Wallaces Opus magnum gearbeitet, dem größten Übersetzungsprojekt in der Geschichte des Verlags Kiepenheuer & Witsch.
Mehr zum Buch »
Termine zum Buch »

September 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
  • TRIO 24: Ach du dickes Ding! | Sätze&Schätze: [...] Kapituliere ich ausnahmsweise vorzeitig, plagt mich noch lange, lange Zeit ein schlechtes Gewi [...]
  • Christian: Gibt es auch günstiger: http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B005NE5TA4/ref=dp_olp_used?ie=UTF8 [...]
  • Steffen: Ja tatsächlich tolle Idee und schön umgesetzt. Das ist ein ziemlich vertrackte Stelle im Buch der [...]
  • (ohne Titel) « VOCES INTIMAE: [...] aus Berlin zu sein, ist wohl nur für Berliner eine relevante Information. Like this:LikeS [...]
  • VOCES INTIMAE: [...] aus Berlin zu sein, ist wohl nur für Berliner eine relevante Information. Like this:LikeS [...]